Berufswahlorientierungsprogramm der Luise–Hensel–Schule

Seit der Einführung des Schülerbetriebspraktikums Mitte der 80er Jahre, initiiert durch die Sparkasse Aachen, hat sich das Berufswahlorientierungsprogramm fortlaufend verändert und wurde sowohl schulrechtlichen als auch regionalen Bedürfnissen angepasst.

Im Jahr 2001 wurde ein Kooperationsvertrag mit der Firmen Lumileds geschlossen.

Das Kooperationsprogramm mit dem Marienhospital Aachen ist eine einvernehmliche Vereinbarung, die immer nach Bedarf aktiviert wird.

Hinzu kommen weitere außerschulische Partner (wie z.B. RWTH Aachen, Stawag, Schumag, Sparkasse Aachen, AOK, ….), die im ständigen Dialog mit den Studien- u. Berufswahlkoordinatorinnen Frau Schnur und Frau Kouchen und der Arbeitsagentur Aachen um die berufliche Entwicklung unserer Schüler/-innen bemüht sind.

Alle o.g. Kooperationsprogramme, sowie das mit der Arbeitsagentur Aachen, werden jährlich neu festgeschrieben und den gegebenen Entwicklungen in der Schule und auf dem Arbeitsmarkt angepasst.

 

Jahrgangsstufe 7

Girls’ Day/Boys’ Day

Schüler/-innen aus Klasse 6 und 7 (eventuell aus Klasse 9 nach Rücksprache), die am Girls’ oder Boys’ Day teilnehmen wollen, melden sich beim Organisationsteam an und erbringen einen entsprechenden Nachweis über den Betrieb, in dem sie diesen Tag verbringen werden.

 

Jahrgangsstufe 8

KAoA – Kein Abschluss ohne Anschluss

Die Schüler/-innen erhalten die Möglichkeit, durch eine praxisbezogene und systematische Berufsorientierung in betrieblichen, überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten die Vielseitigkeit der dualen Berufsausbildung näher kennen zu lernen.

Potentialanalyse

Die Teilnahme an standardisierten Testverfahren ermöglichen die Erstellung eines individuellen Kompetenzprofils nach Stärken und Schwächen.

Die Durchführung erfolgt trägergestützt nach Zuweisung durch die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks und der Städteregion Aachen.

Berufsfelderkundung

Nach einem Reflexionsgespräch der Potentialanalyse erweitern und konkretisieren praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Gewerken das individuelle Kompetenzprofil der Schüler/-innen als Grundlage zukünftiger Berufsorientierungsbestrebungen. Die Organisation übernimmt die Schule.

Individuelle Rückgabegespräche/Zielvereinbarungsgespräche

Auf der Grundlage der Ergebnisse aus 1.1 und 1.2 sollen die Schüler/-innen selbstbewusst und eigenverantwortlich die Initiative im Prozess der Berufswahlorientierung/Berufsfindung, z.B. bei der Auswahl des Schülerbetriebspraktikums, ergreifen.

Portfolio/Berufswahlpass

Nach der Potenzialanalyse erhält jede(r) Schüler/in einen Berufswahlpass, in dem er alle Nachweise über seine berufsfindenden Aktivitäten ablegt; er dient außerdem als Grundlage für alle Beratungsgespräche.

Schnupperkurs Technik (Lumileds)

Bis zu 30 Schüler/-innen können an diesem ca. 6-stündigen Kurs teilnehmen. Sie lernen in der Ausbildungswerkstatt des Unternehmens mechanische Grundfertigkeiten und fertigen unter Anleitung einen Kerzenständer an.

 

Jahrgangsstufe 9

LHR-BIZ

Auf der Empore der Aula befindet sich ein so genanntes „Schwarzes Brett“; Ankündigungen von Veranstaltungen zur Berufswahl, Informationsveranstaltungen an Berufskollegs sowie Stellenanzeigen der Region werden fortlaufend aktualisiert.

LHR - Berufsmesse

Im September jeden Jahres findet ein Infoabend zur Vorbereitung des Schülerbetriebspraktikums statt. Die Kooperationspartner sowie ortsansässige Unternehmen stellen sich vor; da der Vorschlag einer derartigen Veranstaltung aus der Elternschaft gekommen ist, unterstützen interessierte Eltern die Schule, indem sie ihre Berufe präsentieren.

Projektwoche 9. Klasse – Berufswahlorientierung

  • Einstellungstest (kaufmännisch) Sparkasse
  • Bewerbertraining AOK
  • PC-Bewerbungstraining Sparkasse
  • BIZ Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur Aachen

Einstellungstest - Training (gewerblich)

Die Firma Lumileds führt mit 30 Schülerinnen und Schülern diesen Test durch, übernimmt die Auswertung und die individuellen Beratungsgespräche.

Schülerbetriebspraktikum

Im Frühjahr gehen alle Schüler/-innen in ein dreiwöchiges Praktikum.

Sie suchen sich eigenständig eine Praktikumsstelle; die Betreuung übernehmen alle Fachlehrer/-innen der 9. Klassen. Die Kooperationspartner der Schule stellen im Rahmen der jährlichen Kooperationsvereinbarungen freie Plätze zur Verfügung.

  • Lumileds: 6 Praktikumsplätze
  • Marienhospital: bedarfsorientiert

Berufsmesse Zukunft – Ausbildung - Beruf

Alle Schüler/-innen besuchen mit ihren Klassenlehrer/innen die Berufsmesse im Eurogress; dieser Besuch wird im Deutschunterricht vor– und nachbereitet.

Berufsberatung

Die Schüler/-innen können zur monatlichen Sprechstunde der zuständigen Berufsberaterin der Arbeitsagentur Aachen – aktuell: Frau Bruynswyck– anmelden. Die Sprechstunde findet in der Schule statt. Alle Schüler/-innen werden mindestens einmal beraten.

MITH – Mädchen in Technik und Handwerk

Ausgewählte, interessierte Schülerinnen nehmen einmal im Jahr an Workshops in Elektrotechnik, Mechanik oder Informationstechnik teil.

Diese Workshops werden vom Berufsausbildungszentrum der RWTH Aachen koordiniert.

MINT- Projekte

Die Fachschaften Physik und Technik binden die Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Lumileds sowie der ortsansässigen Firma Schumag Maschinenbau AG in den Unterricht ein.

Die Kooperation soll um den Bereich der Elektrotechnik erweitert werden.

Informationsmagazin/Lehrstellenatlas

Im Rahmen des Deutschunterrichtes unterstützt das Berufswahlmagazin der Bundesagentur für Arbeit „planet-beruf.de“ die didaktische Aufbereitung des Themas der Berufswahlorientierung. Nach dem Besuch der Berufsmesse ZAB erhalten alle Schüler/-innen einen Lehrstellenatlas.

Jahrgangsstufe 10

Berufskollegs der Städteregion Aachen

Parallel zum „Tag der offenen Tür“ für die Schüler/-innen der 4. Klasse findet für die Schüler/-innen und Eltern der 10. Klassen eine Informationsveranstaltung zur Berufswahlorientierung statt. Die Berufskollegs der Städteregion Aachen stellen sich vor und informieren bzw. beraten interessierte Schüler/-innen und ihre Eltern. Die Arbeitsagentur Aachen bzw. eine Vertretung des

Weiterbildungskollegs Würselen erweitern das Informations – und Beratungsangebot.

Berufsberatung

Die Berufsberaterin Frau Bruynswyck berät monatlich nach Terminvereinbarung in der Schule.

Kooperationsveranstaltungen mit dem Einhard - Gymnasium

Herr Wallraff vom Einhard-Gymnasium und Frau Schnur/Frau Kouchen stimmen ein Kooperationsprogramm ab, das den Übergang von der Realschule in die differenzierte Oberstufe des Gymnasiums begleiten soll.

Schullaufbahn – u. Berufsberatung

Jahrgangsübergreifend besteht für Schüler/-innen und deren Eltern die Möglichkeit, mit den Berufswahlkoordinatoren Beratungsgespräche zu führen.

Informationsmagazine

Das Berufswahlmagazin der Bundesagentur für Arbeit „planet-beruf“, Beruf aktuell sowie das Jugendmagazin des Handwerks „handfest“ werden regelmäßig an die Schüler/-innen verteilt.

Schüler Online – Die zentrale Internetanmeldung

Die Schüler/-innen nutzen das Portal als Informationsquelle für ihre Berufswahl- und Schullaufbahnorientierung und als zentrales Anmeldesystem.

Die Daten der Berufs- oder Schullaufbahnentscheidungen stehen der Schule im Überblick zur Verfügung und dienen weiterer Schulentwicklungsplanungen. Die Einhaltung der Schulpflicht wird überwacht.